BDIA NRW_Durchblick: Inklusiv gestalten – barrierefrei planen

Geschrieben am 22. April 2017 in Allgemein
BDIA NRW_Durchblick: Inklusiv gestalten – barrierefrei planen

„Barrierefreiheit. Notwendig für manche, gut für viele, sinnvoll für alle.“ So brachte Verena Bentele, Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen das Thema im Rahmen der 3. Regionalkonferenz „Inklusiv gestalten“ in Duisburg auf den Punkt.

Barrierefreies Bauen ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur gesellschaftlichen Inklusion. Dabei birgt das Thema auch für uns als Innenarchitekten/Innen vielversprechende Chancen. Der demografische Wandel in Deutschland und die Notwendigkeit zur Sanierung der Bestandsimmobilien wird dazu führen, dass der Barrierefreiheit immer größere Bedeutung beizumessen sein wird.

Die Umsetzung der oft komplexen Anforderungen in der Bestandssanierung beinhaltet einen erheblichen Aufwand. Eine Übersicht über das Leistungsbild und die Honorierung beim barrierefreien Bauen gibt der „Altas Barrierefreies Bauen“ der Autoren Stephanie Hess, Thomas Kempen und Dr.-Ing. Hans Jürgen Krause. Der Atlas liefert einen detaillierten Katalog für die einzelnen Leistungsphasen und erleichtert die Honorarvereinbarung mit den Auftraggebern.