Das BDIA-Team für die Wahl zur XI. Vertreterversammlung der AKNW:

BDIA_Martin-Mueller_punktbar1. Martin Müller,
Marl / Gelsenkirchen, freischaffend

„Die Architektenschaft darf sich als freier Berufsstand selbst verwalten. Also machen wir Innenarchitekten/Innen genau das für uns: BDIA in NRW.“

 

BDIA_Portraets_22_Gritt-Bartels_02_klein2. Gritt Bartels,
Gelsenkirchen, freischaffend

„Die Ziele des BDIA sind: Zukunft sichern – Perspektiven schaffen – den Berufsstand profilieren! Es geht um UNS, deshalb engagiere ich mich.“

 

BDIA_Portraets_16_Vera-Schmitz_klein3. Vera Schmitz,
Oberhausen, freischaffend

„Die Rahmenbedingungen für den eigenen Beruf mitzugestalten ist eine Chance die ich gerne aktiv unterstütze.“

 

BDIA_Portraets_09_Thomas-Geppert-02_klein4. Thomas Geppert,
Bielefeld, angestellt

„Der BDIA ist unsere Stimme, der Vertreter unserer Interessen und der Sicherer unserer Berufsgruppe!“

 

BDIA_Portraets_05_Markus-Korthauer_klein5. Markus Korthauer,
Hattingen, freischaffend

„Ich engagiere mich, weil wir einen starken Berufsverband brauchen der sich speziell für die Interessen unseres Berufsstandes einsetzt.“

 

BDIA_Portraets_06_Birgit-Schwarzkopf_klein6. Birgit Schwarzkopf,
Düsseldorf, freischaffend

„Für die Belange von uns Innenarchitekten/Innen wird sich niemand anders einsetzen – das müssen wir schon selbst tun. Deshalb engagiere ich mich.“

 

BDIA_Portraets_01_Martina-Lorbach_klein7. Martina Lorbach,
Köln, angestellt

“Unser Berufsbild entwickelt sich seit Jahren und mir ist es wichtig bei der Entwicklung ganz nah dabei zu sein und diese aktiv in die richtige Richtung zu lenken.”

 

BDIA_Portraets_18_Barbara-Eitner_klein8. Barbara Eitner,
Düsseldorf, freischaffend

„Ich möchte mich für eine qualitätsvolle Ausbildung mit Zukunft auf dem Arbeitsmarkt einsetzen und dafür einen engen Kontakt mit den Hochschulen pflegen.“

 

BDIA_Portraets_23_Karin-Michels_klein9. Karin Michels,
Niederkassel, freischaffend & angestellt

„Ich arbeite seit 1987 in meinem Verband mit, da ich die Interessen der Innenarchitektur stärken und die Berufspolitik mitgestalten kann – Mein Ziel ist die Sicherung unseres Berufes.“

 

BDIA_Portraets_13_Wieland-Freudiger_klein10. Wieland Freudiger,
Düsseldorf, freischaffend

„Ich engagiere mich im BDIA für auskömmliche Honorare, faire Haftungsbedingungen und gegen den „EU-Regulierungswahn“.“

 

BDIA_Portraets_11_Juergen-Otte_klein11. Jürgen Otte,
Dinslaken, freischaffend

„Ich beteilige mich an der öffentlichen Diskussion zum Thema „Energie + Wohnen“ um unser Berufsbild in diesem Themenfeld sichtbar zu machen.“

 

BDIA_Portraets_14_Karoline-Kuhlmann_klein12. Karoline Kuhlmann,
Essen, freischaffend

„Berufspolitik ist wichtig, weil sich nur so die Rahmenbedingungen für das Planen und Bauen in Land und Bund verbessern lassen.“

 

BDIA_Portraets_10_Kerstin-Geppert_klein13. Kerstin Geppert,
Bielefeld, freischaffend

„Mit dem BDIA können wir unsere gesteckten Ziele leichter erreichen!“

 

BDIA_Portraets_21_Andreas-Franke_klein14. Andreas Franke,
Düren, freischaffend

„Gemeinsam schaffen wir neue Perspektiven für unseren Berufsstand!“

 

BDIA_Portraets_03_Caroline-Olk_klein15. Caroline Olk,
Bottrop, freischaffend

„Ich setze mich ein, weil wir selbst die Architekten unseres Berufstandes sein sollten, statt dies anderen zu überlassen.“

 

BDIA_Portraets_20_Tanja-Klang_klein16. Tanja Klang,
Gelsenkirchen, freischaffend

„Mit meiner Arbeit im BDIA möchte ich die gesellschaftliche Akzeptanz unseres Berufstandes weiter erhöhen.“

 

BDIA_Portraets_19_Sylvia-Leydecker_klein17. Sylvia Leydecker,
Köln, freischaffend

„Der BDIA ist für mich die Stimme, die kompetent unsere gemeinsamen Interessen als Innenarchitekten/Innen vertritt.“

 

18. Jutta Hillen,
Neuss, freischaffend

„Ich finde es wichtig, durch mein Engagement den BDIA zu unterstützen, und dadurch unsere Zukunft aktiv mit zu gestalten.“

 

BDIA_Portraets_07_Birte-Riepenhausen_klein19. Birte Riepenhausen,
Düsseldorf, freischaffend

„Ich setze mich dafür ein, dass wir uns durch attraktive Weiterbildungsangebote gestärkt dem Markt präsentieren können.“

 

BDIA_Portraets_12_Gabriele-Tepasse_klein20. Gabriele Tepasse,
Duisburg, freischaffend

„Ich engagiere mich im BDIA für die Interessen der Berufsanfänger.“

 

BDIA_Portraets_15_Helena-Horzen_klein21. Helena Horzen,
Hilden, freischaffend

„Mit meiner Arbeit im BDIA möchte ich unseren vielseitigen Berufstand schützen.“

 

BDIA_Portraets_08_Karin-Friedrich-Wellmann_klein22. Karin Friedrich-Wellmann,
Bielefeld, freischaffend

„Es ist für mich eine tolle Erfahrung zu erleben, dass wir im BDIA gemeinsam viel erreichen können!“

 

BDIA_Portraets_02_Joachim-Dudek_klein23. Joachim Dudek,
Duisburg

„Berufspolitik ist für jeden wichtig, der den Erhalt und die Verbesserung der beruflichen Gegenwart, Zukunft und Versorgung im Alter erreichen will.“

 

Bilder: Denise Nelle, www.punktbar.de

1 Kommentar